Stattreisen Hannover sagt alle Führungen bis Ende Februar ab!

Gutscheine weiterhin zu bestellen - Kürzere Führungen ab März

Wir haben alle Führungen bis zum 28. Februar abgesagt. Grund ist der verlängerte Lockdown, der die Planungen für die Stadtspaziergänge und Theaterrundgänge erschwert. 

Die erste Tour, die nach der Pause wieder gebucht werden kann, führt durch die Goseriede (Goseriede – Vom Steintor bis zum Klagesmarkt, 3. März, 17:00 Uhr). Sie gehört zu den neuen Spaziergängen unter dem Motto „Kurz und gut“. Sie sind mit einem Stadtführer oder einer Stadtführerin hierbei nur eine Stunde unterwegs anstatt wie sonst üblich anderthalb Stunden oder länger. Das aktuelle Programm ist bis April gültig und kann hier eingesehen werden. 

Ein besonderer Tipp von uns ist die Führung Frauen, die sich trauen (nächster Termin am 8. März um 14:00 Uhr). Sie erfahren, wie vor 100 Jahren deutsche Frauen erstmals wählen durften und sich wählen lassen konnten. Sie lernen, dass die erste Person im Amt des Regierungspräsidenten in Hannover eine Frau war und dass Ada Lessing so mutig war, sich um ein Reichstagsmandat zu bewerben. Wer noch mehr Geschichten über weibliche Vorbilder hören möchte, sollte diesen Stadtspaziergang nicht verpassen. 

Rund um den Beginenturm spazieren wir am 26. März. Das nächtliche Hannover können Neugierige ab dem 4. März wieder mit Nachtwächter Melchior erkunden. 

Gutscheine können auch während der Pause weiterhin telefonisch, über die Homepage oder per E-Mail bestellt werden. Sie bieten sich als Geschenk für Einzelpersonen an. Auch für eine nachgeholte Weihnachtsfeier oder ein Outdoor-Erlebnis mit dem Team ist ein Spaziergang mit Stattreisen ideal. Alle Führungen sind an der frischen Luft, das Hygienekonzept sieht ausreichend Abstand und das Tragen von Alltagsmasken sowie eine Anmeldepflicht vor.